Sustainable Hamburg

Fesche Hafenstadt ist hier definitiv Programm. Fast überall wo der Blick hinfällt, ist Wasser zu sehen, ausnahmsweise aber nicht von oben als ich (Julia) zu Besuch war. Tatsächlich hatte ich sogar Glück ein wenig blauen Himmel zu sehen, den Regen konnte ich nur von Weitem erahnen, glücklicherweise bin ich aber trocken geblieben.

2017-04-07-20-55-09.jpg

Da ich nur einen Tag auf Kurzbesuch war, musste ich meine Stadterkundung effizient und komprimiert halten. Obwohl ich grundsätzlich kein Fan der typischen Touri-Hop-on-Hop-off-Busse bin, habe ich mich aufgrund der kurzen Zeit und des sehr windigen und feuchten Wetters, doch dazu entschieden mich auf 4 Meter Höhe durch Hamburg chauffieren zu lassen. Im Nachhinein muss ich sagen, dass dies das perfekte Programm war, da ich innerhalb kürzester Zeit viele Ecken Hamburgs kennenlernen konnte. Darüber hinaus wurden die wenigen Gäste im Bus während der Fahrt von einem Hamburger Guide mit norddeutschem Humor stets unterhalten und informiert.

Beim Michel, die bekannteste Kirche Hamburgs, bin ich dann off gehoppt und bin die Treppen hochgelaufen zur Aussichtsplattform des evangelischen, barocken Kirche. Die 360° Aussicht ist überwältigend und der Wind lässt einen nach dem Treppenaufstieg schnell wieder abkühlen.2017-04-07-21-03-48.jpg

2017-04-07-21-01-43.jpg

Dann ging es bei Sonnenschein gemütlich durch den vom Frühling geküssten Planten un Blomen Park in Richtung Karolinenviertel. Denn da lädt die Marktstraße abseits der typischen großen Shoppingketten zum Shoppen diverser Unikate ein, sei es Interior, Souvenirs oder Klamotten, vieles davon per Hand und regional gefertigt.

2017-04-07-21-00-17.jpg

2017-04-07-20-58-49.jpgAuch das Schanzenviertel lädt mit seinen kleinen Boutiquen zum Durchschlendern ein und an der ein oder anderen Ecke finden sich auch besondere Schmankerl zum Ausprobieren.

Ein Spaziergang beim Sonnenuntergang an der Alster darf bei einem Hamburg Besuch keinenfalls fehlen. Ein kurzer Zwischenstopp in der Alsterperle oder gemütlich in der Wiese sollte definitiv eingeplant werden. Wen der Hunger plagt, sollte sich je nach Tageszeit in Richtung Winterhude machen, denn dort gibt es einerseits den Geheimtipp, das MAD, für super erfrischende Smoothies und Acai Superbowls und andererseits total leckere Bio-Wildburger bei Edelsatt.

2017-04-07-21-06-31.jpgLast but not least gehört ein Spaziergang durch die Speicherstadt und schließlich ein Besuch der Aussichtsplattform auf der Elbphilharmonie mit romantischem Ausblick auf den Hafen bei Sonnenuntergang zum Pflichtprogramm – wer hätte gedacht, dass Kräne so schön sein können 😉 das Bild jedoch bei Nacht.

2017-04-07-21-42-38.jpg

Und zum Schluss noch der Blick zum Jungfernsteig

2017-04-07-20-57-24.jpg

P.S.: Die Fotos zeugen leider nicht von überragender Qualität, das Handy musste herhalten 😉

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s