Plastikfrei durch den Alltag

Plastikfrei durch den Alltag ist schon eine ziemlich große Herausforderung, denn wenn man es sich genau überlegt lauert es eigentlich an jeder Ecke. Umso größer ist die Freude, dass immer mehr verpackungsfreie Greißler aus dem Boden sprießen. Man packt einfach mal seine Vorratsgläser und Tupperware von zu Hause ein, nimmt sie mit und befüllt sie mit der nötigen Menge. Auch das ist – wie wir finden – ein wahnsinnig großer Vorteil. Gerade in Singlehaushalten wird zu viel gekauftes Essen – oft, weil es nun mal in einer bestimmten Menge abgepackt war – schnell alt und somit leider entsorgt (und das, obwohl das Ablaufdatum vielleicht gar nicht mal so lange her ist. Unser Tipp: vor dem Wegschmeißen doch einfach mal ein wenig von dem vermeintlich abgelaufenen Joghurt o.ä. kosten. Meistens halten Produkte noch um einiges länger, als das Ablaufdatum es verrät und das bisschen Kosten bringt euch bestimmt nicht um – we promise! 😉 )

Aber jetzt zurück zum Greißler. Lunzer’s Maß-Greisslerei erfreut sich nun ja schon seit einiger Zeit von großer Beliebtheit. Mit Standort in 1020 liegt die Greißlerei zwar sehr zentral, aber natürlich nicht für jeden und jede optimal erreichbar, insbesondere wenn es  sich um größere Einkäufe handelt. Deswegen H U R R A, dass man ähnliche Greißlerein nun auch in anderen Bezirken entdeckt. Wie z.B. “Der Greißler – unerpackt.ehrlich” im 8. Bezirk in der Albertgasse. Nach dem Prinzip BYOB (Bring your own Behältnisse ;P ) könnt ihr eure Tupperware, Gläser usw. mit diversen Nüssen, Müsli, Linsen, Currypulver, getrockneter Minze, Essig, Öl, Obst, Gemüse und so weiter und so fort befüllen. Bezahlt wird nach Gewicht des Inhaltes. Spaziert ihr mal ohne Behältnisse vorbei, gibt es vor Ort diverse Gläser und Stoffsackerl. Natürlich ist alles was ihr bei “Der Greißler” findet bio und das meiste auch regional. Bei ausländischen Produkten, wird auf Fair Trade geachtet. Des Weiteren ist dieser Greißler der erste unverpackte Lebensmittelladen in Österreich mit einer Zertifizierung durch Bio Austria. Da “Der Greißler” erst seit Mitte Juli seine Pforten geöffnet hat, ist zu erkennen, dass das Sortiment noch in den Kinderschuhen steckt. Dafür ist es umso schöner, dass man ihm beim Wachsen zuschauen kann.

Leider sind die Bilder nur mit der Handykamera aufgenommen und leiden daher ein wenig unter der Qualität. Noch ein Grund mehr mal selbst vorbei zu schauen und sich höchstpersönlich ein Bild vor Ort zu machen 😉

2016-08-09-21-58-08.jpg2016-08-09-22-06-57.jpg2016-08-09-22-00-21.jpg2016-08-09-22-08-18.jpg2016-08-09-22-05-20.jpg2016-08-09-22-01-32.jpg

 

Advertisements

5 Comments Add yours

  1. Tanja says:

    Danke für den Tipp, ich wohne im 16., weswegen mir die Lunzer’s Greißlerei immer zu weit weg war. Ich versuche auch immer weniger Abfall zu produzieren, was gar nicht so einfach ist. Diesem Greißler werde ich gleich morgen einen Besuch abstatten. Auch im 8. liegt übrigens auch die füll.bar, wo man sich ökologische Reinigungsmittel nachfüllen lassen kann .
    GLG
    tanja

  2. 4urday says:

    Das ist eine gute Idee! Ich wünschte das könnte man im Supermarkt auch einfach machen.

    Liebe Grüße,

    Hannah

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s