Veja – Who made my SHOES?

Heute würden wir euch gerne ein wenig von unseren heißgeliebten Sneakers von VEJA erzählen, die nicht nur gut aussehen, sondern in denen viel Herz und Kopf  steckt. Damit ihr euch nicht – wie wir – durch VEJAs Seite durchkämpfen müsst, um die Antworten auf unzählige Fragen zu bekommen, versuchen wir euch zusammenfassend aber dennoch informativ näherzubringen, wie und vor allem mit wem VEJA zusammenarbeitet und wie die Schuhe zu dem wurden, was sie heute sind 🙂 Getreu dem Fashion Revolution Motto “Who Made my clothes (shoes)?”, fragen wir nicht nur nach dem Who, sondern auch nach dem How und From What.

(please scroll down for more information 🙂 )

2016-04-20-02.17.14-1.jpg.jpeg

VEJA bietet auf der eigenen Website einen unheimlich transparenten Einblick in den Produktionsprozess der VEJA Schuhe. Was VEJA so authentisch macht ist die Tatsache, dass sie von sich aus sagen “The Veja project is far from perfect…Fairtrade is not perfect and neither are ecological ideals.”. Gerade durch ihre offene und kritische Selbsreflektion, nimmt man ihnen ihre Bemühungen, auf allen Ebenen fair sein zu wollen, auch wirklich ab.

Kurz zum Beginn unser Lovestory mit VEJA. Beim Sommerurlaub in Barcelona hat Sonja damals die Esplar Leather Gold zugelegt. Vor ihrem Kauf hatte sie sich ein wenig über die Schuhe informiert und mit dem Wissen, dass faire Produktionen an erster Stelle bei VEJA stehen, hat sie sich aber zugegebenermaßen erst nach dem Kauf intensiver mit der Marke auseinandergesetzt.

VEJA arbeitet seit mehreren Jahren mit einem Verband aus Bio-Landwirten, der sogenannten ADEC (Associação de Desenvolvimento Educacional e Cultural), in Taurá, Brasilien zusammen. Insgesamt umfasst dieser 320 kleine Familienbetrieb, die um ihre Kosten zu minimieren, ihre Ernte in der gleichen Lagerhalle halten.  Die direkte Zusammenarbeit mit ADEC, macht es VEJA möglich ein reibungsloses faires Business-Model aufzustellen, welches dafür sorgt, dass der Profit auch wirklich beim Produzenten, also bei den Biobaumwollfarmern, landet. Im Durchschnitt besitzt jedes Mitglied von ADEC rund einen Hektar Land und produziert 150 kg Baumwolle jährlich. Die Samen werden von ADEC gekauft und dann selbst angebaut und geerntet. Der vereinbarter Preis der Baumwolle betrug im Jahre 2013 2,45 EUR/kg (Zertifizierte Biobaumwolle), 2,04 EUR/kg (erst seit etwa 2-3 Jahren biozertifizierte Baumwolle, auch „cotton in conversion“ genannt. Also beim nächsten Einkauf sich nicht von der Bezeichnung „cotton in conversion“ abschrecken lassen, denn der Kosum von ebendiesem hilft den Bauern beim Umstieg vom konventionellen zum biologischem Anbau.) Um den Bioanbau nachhaltig voranzutreiben unterstützt ESPLAR, NGO in Fortaleza, die Farmer indem sie sie grundsätzlich über den Bioanbau informieren. Neben dem Einsatz von Niembäumen, die den Baumwollpflanzen einen natürlichen Schutz gegen Insekten bieten, ist es ESPLAR ebenfalls gelungen „mixed farming“ zu implementieren, d.h. dass neben Baumwolle auch Nahrungsmittelpflanzen für die Bauern angebaut werden, wie Mais, Sesam und Bohnen.

Diese Zusammenschlüsse mit den NGOs und das Vorantreiben der fairen Arbeitsbedingungen hören sich wirklich rosig an, doch nun kommt das große gefürchtete ABER: Die Schnürbänder sind leider nicht aus Biobaumwolle. Mit der Begründung, dass diese bei den VEJA Schuhen nicht oft verwendet werden…

Sohle

Die Sole hat ihren Ursprung im Amazonas. VEJA arbeitet im Chico Mendes Reservoir in Brasilien mit Amopreab, ein Verbund aus Serigeiros, den Gummizapfern, zusammen. Die Gummizapfer leben im Wald und ernten dort von den Gummibäumen nach einer innovativen Technologie, die es den Gummizüchtern erlaubt ohne das Verwenden von chemischen Stoffen das geerntete Gummi in „Gummilaken“ zu verarbeiten. Den Gummianbau voranzutreiben und einen fairen Preis für das gewonnene Gummi zu zahlen, bringt ebenfalls Vorteile für den Erhalt des Regenwaldes im Amazonas. Steigt die Nachfrage nach Gummi, wird es für Bauern unattraktiver sich der umweltschädlichen Viehzucht oder der Waldrodung zuzuwenden.

Leder

VEJA sagt hier ganz deutlich, dass das Leder nicht fair gewonnen werde, da dies einfach nicht möglich sei. Es ist nichts Neues, dass die Viehzucht viel Land in Anspruch nimmt (zu erwähnen seien hier nicht die negativen ökologischen Faktoren). Obwohl der direkte Kontakt zu den Viehzüchtern nicht vorhanden ist, können sie dennoch mit Sicherheit sagen, dass das Vieh nicht im Amazonas gezüchtet wird. Im Amazonas sei die Viehzucht der Hauptgrund für die Waldabholzung. Ihr Hauptziel ist es aber mehr Zugang zu den Züchtern zu bekommen und Einfluss auf die komplette Supply Chain zu bekommen, von der Nahrung und Haltung der Kuh, bis hin zur Gerbung und Trocknung des Leders. Ein großer Fortschitt bei der Gerbung von Leder sei das Verwenden von natürlichen Akacienextrakten, welches erheblich dazu beitrage die Wasserverschmutzung einzuschränken.

Färbung

Das Einfärben von Leder basiert nicht auf natürlicher Basis. VEJA hat sich allerdings dazu verschrieben pflanzliche und umweltfreundliche Farbpigmente zu entwickeln.

Zu den VEJA Schuhen an sich und unsere Erfahrungen

Wir müssen gestehen, obwohl wir sie optisch wirklich top finden, hatten wir gerade am Anfang Probleme mit dem Leder, was doch recht hart ist und somit gerade zu Beginn unangenehmer zu tragen ist, als andere Lederschuhe, die wir zuvor hatte. Mit der Zeit wurde es allerdings besser und wir haben sie gut eintragen können.  Ausfallen tun sie etwas größer. Sonjas Schuhgröße liegt z.B. meistens zwischen 40 und 41. Bei den VEJA Schuhen trägt sie Größe 40.

Wir haben VEJA gefragt, wie wir unsere Schuhe am besten pflegen:

“we recommend before the first utilization to waterproof your shoes and repeat this operation periodically. For canvas models: The fabric can be brushed with cold water and soap, do not put them in the washing machine to the risk that the leather inserts will rub off on the canvas. For leather models: you can maintain the smooth leather shoes with a damp cloth and periodically with a specific product in spray or cream. suede insets can be maintained by dry brushing.”

Wo könnt ihr VEJA Schuhe kaufen?

Die offizielle Homepage von VEJA bietet eine riesige Auswahl, da ist bestimmt was für euch dabei. Der Versand nach Österreich liegt bei € 10,-.

Advertisements

2 Comments Add yours

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s