Schrank umräumen = ausmisten

Da ich keinen riesigen Schrank habe, räume ich zweimal im Jahr meinen Schrank komplett um. Also immer im Herbst und im Frühling. Dabei greife ich eigentlich jedes Stück noch einmal an und überlege mir ob ich es noch brauche. Dann gibt es bei mir ganz viele verschiedene Stapel:

– kaputt, kann noch repariert werden – reparieren
– kaputt und will ich auch nicht mehr oder kann nicht mehr repariert werden – wegschmeißen
– passt mir nicht mehr oder gefällt mir nicht mehr und es ist auch nicht realistisch, dass sich das bald ändern wird – spenden, tauschen, schenken
– trag ich zwar nicht mir, aber es hat einen emotionalen Wert – kommt an einen eigenen Ort

alles andere kommt dann entweder in den Kasten selbst und in Kleiderkisten die auf dem Kasten liegen.

Es ist zwar immer wieder mühsam, aber dadurch habe ich eigentlich immer einen Überblick, was ich im Kasten habe und er wird nicht so übervoll. Im Augenblick gibt es auch wieder ganz viele Kleidersammelaktionen, deswegen zahlt sich ausmisten noch mehr aus!

Into Mind macht sich anscheinend ähnliche Gedanken gemacht weil ich das auf ihrem Blog entdeckt habe:

Closet Detox Cheat Sheet: How to clean out your closet piece by piece– Manuela

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s